hk-logo
 
 homenewproductsreferenceslocationcontactimprint
 
Neuheiten
 
products
 
search
 
 
newsletter

Für den Newsletter anmelden
E-Mail Adresse:

 
 


Plattenheber mit integrierbarem Arbeitspodest

Plattenheber mit integrierbarem ArbeitspodestBauplatten wie z. B. Gipsplatten, Spanplatten oder ähnliches wie sie in verschiedenen Größen und Stärken im Gebäudebau für Wände und Decken in großen Mengen Verwendung finden, werden an den Decken in der Regel durch Anschrauben befestigt. überwiegend werden im Trockenbau Gipsplatten verwendet.

Um selbst kleine Gipsplatten, die sogenannten "Einmannplatten" (sie wiegen etwa die Hälfte der Standardgrößen) an den Decken auszurichten und zu befestigen, sind zwei Personen notwendig:
Eine Person, die die Platte hält, und eine Person, die sie anschraubt.

Um die Standardgrößen von 2,5m x 1,25m an einer Decke zu befestigen, werden meist schon drei Personen benötigt.

Damit die Platten überhaupt bis zur Decke gehoben werden können, wird in der Regel ein großflächiges Gerüst aufgebaut.
Die Platten müssen somit zunächst auf das Gerüst geschafft und von dort zum Befestigen an die Decke gehoben werden.
Damit die Gipsplatte mit der angegebenen Standardgröße durch ihr Eigengewicht nicht wieder herunterfällt, müssen genügend Schrauben, auf der Platte verteilt, eingeschraubt sein. Während dieser Befestigungszeit muss die Platte oben gehalten, oder durch Hilfsmittel an die Decke gedrückt werden.
Sind die Platten an der Decke befestigt, werden im nächsten Arbeitsgang die Stoßkanten und die Schraubstellen verspachtelt und anschließend glatt geschliffen.
Dazu wird in der Regel ein fahrbares Gerüst oder selbstgefertigte Standerhöhungen, Stehleiter oder ein Stuhl benutzt.
Weil das Hochheben und Halten der Bauplatten einen großen Kraftaufwand erfordert und um den Aufwand der zum Aufbau eines Gerüstes notwendig ist, ein zu sparen, sind schon verschiedene Plattenheber entwickelt worden.
Diese sind aber einerseits sehr labil und andererseits umständlich zu handhaben, und können nicht zum Transportieren einer größeren Anzahl von Bauplatten genutzt werden.
Außerdem besitzen diese Plattenheber kein Arbeitspodest.

Um das Verarbeiten der Bauplatten zu erleichtern, und den ermüdenden Kraftaufwand zu minimieren, hat sich die Erfindung die Aufgabe gestellt, ein Hebegerät so aus zu führen, dass eine einzige Person auch große Bauplatten (z.B. Gipsplatten 2,5m x 1,25 m und 12,5 mm dicke) mit relativ geringem Kraftaufwand verarbeiten bzw. an Decken befestigen kann, und das Hebegerät zum Transportieren der Bauplatten, und als fahrbares Arbeitsgerüst genutzt werden kann.



HK-Plattenheber mit integrierbarem Arbeitspodest    
Type: PH - 275 - 30°/45°/90°


Mit diesem leicht auf- und abbaubaren Plattenheber von H+K kann eine einzige Person im völligen Alleingang die  Montage von großen Platten an Decken durchführen.
Auch für Schrägen, wie z.B. bei Dachwohnungen, kann der Plattenheber zum positionieren der Platten verwendet werden.
Durch einen zusätzlichen Bausatz wird der Plattenheber in wenigen Minuten zum fahrbaren Arbeitspodest.

Funktionsweise

  1. Bei abgeklappter (schräg nach unten stehender) Plattenauflage und aktivierter Abrutschsicherung wird die Platte hochkant auf den Plattenheber gestellt.
  2. In dieser Beladeposition  kann der Plattenheber auch als Transportgerät (beispielsweise zum nächs-ten Raum) benutzt werden.
  3. Als Nächstes wird über den Hebebügel die Platte in die gewünschte Befestigungsposition ge-schwenkt.
  4. Vor dem Anheben mittels Elektroantrieb (z.B. mit einer Bohrmaschine) muss noch die Abrutschsiche-rung zur Freigabe der Platte um 90° gedreht werden.

Vorteile

  • Der HK-Plattenheber ist so konzipiert, dass eine einzige Person auch große Platten an
  • Decken und an Schrägen befestigen kann.
  • Der Plattenheber kann zum Transportieren der Platten verwendet werden.
  • Für das Anheben und Absenken kann jede umschaltbare Bohrmaschine eingesetzt werden.
  • Die Platten können auf dem Plattenheber, am besten in der Beladeposition, zugeschnitten und bearbeitet werden, z.B. sind Durchbrüche für Kabel, Konturänderungen oder das Anfasen der Stoßkanten so vorteilhaft machbar.
  • Erweiterbar zum fahrbaren Arbeitspodest.
  • Weniger Personen und Zeitaufwand
  • Der HK-Plattenheber kann ohne Werkzeug auf- und abgebaut werden.
  • Ein falsches Zusammenbauen ist bauartbedingt ausgeschlossen.

Funktionsvideo


 

HK-Plattenheber mit integrierbarem Arbeitspodest   
Type: PH - 340


Dieser leicht auf- und abbaubare Plattenheber von H+K kann Platten bis zu einer Höhe von 3,4 Meter anheben.
Außerdem können mit diesem Plattenheber bis zu 10 Stück Gipsplatten, hochkant auf dem Unterbau stehend, transportiert werden.

Funktionsweise

  1. Die Platte wird von zwei Personen auf den Plattenheber gelegt.
  2. Für das Heben und Ablassen wird eine Bohrmaschine mit umschaltbarer Drehrichtung benötigt.
  3. Das Antriebsgerät wird über das Spannfutter mit der Antriebswelle
    am Getriebe verbunden.
  4. Durch Starten der Rechtsdrehrichtung wird der Plattenheber ausgefahren.

Vorteile

  • Dieser HK-Plattenheber kann bis zu einer Deckenhöhe von 3,4 Meter verwendet werden
  • Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass der Plattenheber zum Transportieren von Platten (bis 10 Stück) verwendet werden kann.
  • Für das Anheben und Absenken kann jede umschaltbare Bohrmaschine verwendet werden.
  • Erweiterbar zum fahrbaren Arbeitspodest
  • Die Befestigung der Platten ist mit weniger Zeitaufwand machbar
  • Der HK-Plattenheber kann ohne Werkzeug auf- und abgebaut werden.
  • Ein falsches Zusammenbauen ist bauartbedingt ausgeschlossen.
  • Ablageplatz für Material und Werkzeug


Zubehör Schraubverlängerung

Um Platten ohne Standerhöhung an Decken befestigen (anschrauben) zu  können, empfehlen wir unsere Bohr- und Schraubverlängerung. Mit der Standardgröße können Deckenhöhen  (ohne Standerhöhung) bis zu 3,5 Meter erreicht werden.

Verstellbare Schraub- und Bohrverlängerung

Eine ausführliche Produktbeschreibung finden Sie hier: Verstellbare Schraub- und Bohrverlängerung



 
Copyright © 2001-2018 by H+K GmbH Sondermaschinen-Automaten
Impressum | Kontakt | Anmeldung